Seltener Wasserliebhaber – Die Türkisch Van

Am Vansee im türkischen Ostanatolien hat sich vor tausenden von Jahren eine Katzenrasse mit einer charakteristischen Zeichnung und einer auffälligen Vorliebe für Wasser entwickelt, die Türkisch Van. In ihrer Heimat ist diese jedoch sehr selten geworden. So gab es in der Türkei 1992 nur noch 92 weiße Vankatzen. Mittlerweile ist die Ausfuhr der Tiere aus der Türkei verboten und wird mit bis zu 35.000 Euro Geldbuße bestraft.

So hat sich die Türkisch Van entwickelt

Die Türkisch Van soll sich vor über 2000 Jahren ohne menschlichen Einfluss in der Gegend um den Vansee entwickelt haben. Die planmäßige Zucht begann 1955, als zwei britische Frauen, Laura Lushington und Sonia Halliday, ein Paar Vankatzen aus der Türkei nach England brachten und mit diesen eine Zucht aufbauten. Um diese fortzuführen, wurden zu einem späteren Zeitpunkt noch fünf weitere Türkisch-Van-Katzen aus der Türkei importiert. Offiziell anerkannt wurde die Rasse 1969 durch den GCCF und 1971 durch die FIFé. 1982 gab es schließlich auch in den USA die ersten Vertreter dieser Katzenrasse.

So sieht die Türkisch Van aus

Die Türkisch Van ist mit einem Gewicht von 4,5 bis 9 Kilogramm eine große und kräftige Katzenrasse. Das halblange Fell der Tiere ist zu etwa achtzig Prozent weiß bis cremefarben. Ihr charakteristisches Merkmal ist die so genannte Vanzeichnung, die aus zwei getrennten kastanienroten Flächen im Ohrenbereich und einem meist geringelten Schwanz besteht. Traditionell besitzt die Zeichnung eine rote Farbe, jedoch erlauben manche Verbände auch schwarz und blau oder Schildpattvarianten. Einfarbige Vankatzen ohne Zeichnung werden als Türkisch Vankedisi bezeichnet.

Ferner besitzen Vankatzen eine deutlich ausgeprägte Halskrause, längeres Fell („Hose“) an den Hinterbeinen, große Pfoten und einen runden, buschigen Schwanz. Der Kopf ist keilförmig mit einer langen Nase, großen Ohren und großen, ovalen Augen. Als Augenfarbe kommen blau und bernsteinfarben vor, oft auch mit einer Iris-Heterochromie („odd-eyed“), das heißt die Katzen besitzen jeweils ein blaues und ein bernsteinfarbenes Auge.

So lässt sich das Verhalten der Türkisch Van beschreiben

Die Türkisch Van ist eine aktive, neugierige und sehr gesellige Katzen, die gerne spielt. Ihrem Erkundungstrieb kommt zum Beispiel unser kunterbuntes Katzenhaus FM-E-10A entgegen, das sich gut für große Katzenrassen eignet. Die Katzen gelten als recht besitzergreifend und redselig und fordern die Aufmerksamkeit ihrer Besitzer auch gerne deutlich ein. Zu ihrer Bezugsperson pflegen sie oft ein überaus inniges Verhältnis. Entsprechend sollte genügend Zeit für die Beschäftigung mit diesen schönen Katzen vorhanden sein. Auffällig ist die Begeisterung der Türkisch Van für Wasser, was ihr auch den Beinamen Schwimmkatze eingebracht hat.